Die CogniMed GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung von Hard- und Software-Lösungen für hochspezialisierte Bereiche der Medizintechnik, der Luft- und Raumfahrt sowie komplexer Industrien. Im Rahmen dieses Projektes wird das zertifizierte Entwicklungsunternehmen das Eingabegerät (BIRDY) entwickeln.


Holger Panier
Vertrieb/Marketing
holger.panier@cognimed.de

Die REHAVISTA GmbH  kümmert sich deutschlandweit um die Hilfsmittelversorgung von sprachbeeinträchtigten Kindern und Erwachsenen. Der besondere Fokus liegt dabei auf der Unterstützten Kommunikation. Innerhalb des Projektes übernimmt das Unternehmen die Projektkoordination und ist zudem hauptverantwortlich für die Identifikation und Bewertung geeigneter Geräteensembles sowie die anschließende Systemarchitektur.


Jürgen Kohl
Geschäftsführer
juergen.kohl@rehavista.de


Mareike Köhler
Prokuristin, Marketingleitung
mareike.koehler@rehavista.de

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Lübeck, ist im Rahmen des Verbundprojektes durch drei Bereiche (Stabsstelle IT, Pflegeforschung, Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin) vertreten.

Für die formative und die summative Evaluation sowie vor allem für den Feldversuch organisiert die Stabstelle IT die notwendigen technischen Voraussetzungen. Zudem werden durch die IT die technischen Aspekte der Datensicherheit und des -schutzes beim Betrieb von ACTIVATE im UKSH sichergestellt. Die Vernetzung von ACTIVATE sowie der Betrieb der Serverkomponenten erfolgen ebenfalls durch die IT des UKSH.


Dr. Armin Will
Armin.Will@uksh.de

Der Bereich Pflegeforschung am UKSH unterstützt die Erhebung von quantitativen und qualitativen Daten zu den initialen Nutzungsanforderungen des ACTIVATE Systems. Die Pflegeforschung am UKSH begleitet die Beteiligten (Intensivpatienten, Angehörige und MitarbeiterInnen) im Referenzsetting der Intensivstationen für die Erkundung und Definition der Anforderungen sowie für die Einführung und Evaluation des Demonstrators in der klinischen Pilotstudie. Außerdem stellt sie die Schnittstelle, in dieser Phase, zu den anderen Projektpartnern dar.


Björn Hussels, MBA
Bjoern.Hussels@uksh.de


Susanne Krotsetis, M.Sc.
Susanne.Krotsetis@uksh.de

Die Universität zu Lübeck ist mit drei Instituten im Projekt involviert.

Der Fokus der Arbeiten des Instituts für Multimediale und Interaktive Systeme (IMIS) liegt auf der benutzerzentrierten kontextspezifischen Entwicklung, Gestaltung und Evaluierung einer auf die Leistungsfähigkeit der PatientInnen abgestimmten, intuitiv bedienbaren multimodalen Mensch-Technik-Schnittstelle.


Prof. Dr. Nicole Jochems
jochems@imis.uni-luebeck.de


Jan Kopetz, M.Sc.
kopetz@imis.uni-luebeck.de

Das Institut für Telematik (ITM)  zeichnet sich für die Entwicklung der Systemarchitektur zuständig. Außerdem integriert das ITM zusammen mit dem Partner CogniMed das neu konzipierte Eingabegerät (BIRDY) und gemeinsam mit dem Partner REHAVISTA weitere bestehende Eingabegeräte des Portfolios für die Evaluationsstudie.


Prof. Dr. Andreas Schrader
schrader@itm.uni-luebeck.de


Börge Kordts, M.Sc.
kordts@itm.uni-luebeck.de


Bennet Gerlach, M.Sc.
bgerlach@itm.uni-luebeck.de

Die Sektion für Forschung und Lehre in der Pflege (ISE) verantwortet die initiale Erkundung führender Nutzungsanforderungen sowie die kontinuierliche Planung und Koordination aller Arbeiten zur ELSI-Bewertung, inkl. der Betreuung des geplanten Fachbeirats und der Zusammenarbeit mit der REHAVISTA GmbH/BSP-SECURITY.


Prof. Dr. Katrin Balzer
Katrin.Balzer@uksh.de


Angelika Schley, M.A.
Angelika.Schley@uksh.de


Adrienne Henkel, M. Sc.
Adrienne.Henkel@uksh.de